TuS Hilter übergibt Spendenerlöse des Gemeindelaufs

Vor drei Monaten fand der 7. Hilteraner Gemeindelauf als Kooperationsprojekt des TuS Borgloh, der SG Hankenberge-Wellendorf und des TuS Hilter statt. In der Mittagszeit starteten die großen, kleinen, alten und jungen Sportlerinnen und Sportler beim Laufen, Walken oder Radfahren am Sportplatz an der Deldener Straße. Nach dem Zieleinlauf erwarteten sie dort kalte Getränke, Kaffee und Kuchen. Für die Verpflegung wurde kein Entgelt verlangt, aber um eine Spende gebeten. Diese wurde nun den Hospizhelferinnen und -helfern des südlichen Osnabrücker Landkreises übergeben. Sie begleiten seit 22 Jahren ehrenamtlich sterbende Menschen und deren Familien und werden dabei von erfahrenen Hospizmitarbeitern unterstützt. Um regelmäßige Gruppenabende und Fortbildungen weiterhin zu ermöglichen, will der TuS Hilter dieses Ehrenamt finanziell unterstützen. Einen lesenswerten Artikel über die Einrichtung schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung.  Überreicht wurde die Spende über 250 Euro von unserem ersten Vorsitzenden Dietrich Rodefeld (r.) und unserem Vorstandsmitglied Heike Peters-Haake (m.) an Astrid Graf (l.), die ihrerseits Koordinatorin der Hospizgruppe im südlichen Osnabrücker Landkreis ist.

Weitere Spenden sind sehr gern erwünscht:

  • Hospizgruppe Borgholzhausen e.V.
  • Betreff: Spenden für Hospizgruppe im südlichen Landkreis Osnabrück
  • IBAN: DE15 4805 1580 0003 2658 50