Turnen – Polizeieinsatz beim Kinderturnen

Von Marion Tormöhlen. Am 27.09.2018 besuchte uns ein echter Polizist in unseren Kinderturnstunden, um den Turnkindern ihren Rollbrettführerschein abzunehmen. Bereits in den Wochen zuvor übten die Drei- bis Fünfjährigen Turnkinder mit dem Rollbrett Slalomfahren, Rückwärts einparken, Bremsen, einige Sicherheitsregeln für die Älteren und vieles mehr.

Am Tag der Prüfung erstarrten einige Kinder beim Eintreten in die Turnhalle, denn dort stand kein verkleideter Mann, sondern wirklich ein echter Polizist vor ihnen. Nach dem ersten vorsichtigen Herantasten tauten sie schnell auf und schon wurde der Polizist Klaus ein Teil der Turnstunde. Mutig absolvierten die Kinder nacheinander ihre Prüfung, hatten ihren Spaß dabei und zeigten dem Polizisten anschließend ihre Turnkünste an den verschiedensten Geräten. Ganz gespannt warteten am Ende alle auf ihr Ergebnis. Tatsächlich bestanden alle 52 Kinder ihre Prüfung und bekamen ihren Rollbrett-Führerschein vom Polizisten überreicht. Zudem hatte er noch einige Kleinigkeiten wie Malbücher und Kinderpolizeiausweise zur Belohnung für die Kinder mitgebracht.

Ein großes Dankeschön geht an Klaus Tormöhlen für seinen besonderen Polizeieinsatz in der Walter-Rau Turnhalle! Vielen Dank an die lieben Eltern, die uns währenddessen unterstützt haben!