Turnen – Erfolge beim Kinderturnfest in Kloster Oesede

Von Marion Tormöhlen. Mit 24 Kindern nahmen wir am Samstag, den 8. Februar in Kloster Oesede am Kreiskinderturnfest des südlichen Landkreises teil. In der prall gefüllten Sporthalle wurde an verschiedenen Stationen geklettert, balanciert, gesprungen, gerollt und vieles mehr. Die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2015 und 2016 bekamen für ihre absolvierten Übungen an zehn Stationen jeweils einen bunten Sticker als Belohnung. Obwohl die meisten von ihnen zum ersten Mal dabei waren, haben alle ihre Übungen mit Bravour gemeistert. Deutlich schwieriger wurde es bei den Jahrgängen 2013 und 2014. Hier wurden Punkte entsprechend der Übungsausführung vergeben, sodass es zum Schluss eindeutige Sieger gab. Vom TuS Hilter waren 16 Kinder in der Bewertungsklasse und neun von ihnen standen am Ende auf dem Siegertreppchen. Eine tolle Leistung! Sie bekamen eine Urkunde überreicht, sowie eine Medaille, die jedes aktive Turnkind erhielt. Herzlichen Glückwunsch an alle!

Verdiente Sieger
Hintere Reihe: Jana Junker, Jule Eilers, Nele Schulte-Uffelage, Jonathan Badjoko
Vordere Reihe: Maral Ostowar, Isabella Rupprecht, Felix Peters, Felix Rassfeld, Emma Groen

Einen verdienten ersten Platz erzielte Emma Groen. Sie erreichte als einzige in ihrem Jahrgang die höchstmögliche Gesamtpunktzahl. Auf den zweiten Platz kamen Jana Junker, Felix Peters und Felix Rassfeld. Jeweils einen dritten Platz belegten Jonathan Badjoko, Jule Eilers, Maral Ostowar, Isabella Rupprecht und Nele Schulte-Uffelage. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Julia Koch und Sandra Schulte-Uffelage, die für den TuS Hilter als Bewertungsrichterinnen im Einsatz waren.

Betreuerinnen
Hintere Reihe: Stina Kantner, Malina Rothenberger, Jule Flottmann
Vordere Reihe: Marie Tormöhlen, Leni Schulte-Uffelage, Lena Lindner

Außerdem vielen Dank an unsere fleißigen Betreuerinnen, die die Kinder gruppenweise souverän durch den Wettkampf führten. Mit dabei waren Jule Flottmann, Stina Kantner, Lena Lindner, Malina Rothenberger, Leni Schulte-Uffelage und Marie Tormöhlen. Vielen Dank auch an alle Eltern, die uns begleitet haben und für Unterstützung sorgten.