Tischtennis – Dritte Auflage des Brettchenturniers

Von Holger Straede:

Beim diesjährigen Brettchen-Turnier traten insgesamt 23 Spielerinnen und Spieler an, die jüngsten Teilnehmer waren 8 Jahre alt, der älteste 77. Es gab keine Vorgaben, spielen musste jeder Teilnehmer mit dem gleichen Schlägermodell. Ein sogenanntes Brettchen, Sperrholzfunier mit zwei Noppenaussen-Belägen ohne Schwamm. Außerdem wurde dieses Mal auch mit den alten 38mm Bällen gespielt. Es ging einzig allein um den Spaß mal mit diesem Material spielen zu müssen und nebenbei gab es dann ja auch noch Bratwurst, aufgebackene Brötchen und kühle Getränke. Wir hatten sogar zwei weibliche Gastspielerinnen, Wiebke Bartholomäus von SF Oesede und Birgit Schön von der WSG BorKum (Kreis Pinneberg/Schleswig-Holstein).

Am Ende hieß der Sieger, wie auch schon bei der allerersten Auflage, Sascha Ahlemeyer. Dieser konnte Reiner Brinkrolf im Finale bezwingen. Der Hilteraner Neuzugang und älteste Teilnehmer Wolfgang Wenk wurde ebenso dritter wie unser Abteilungsleiter Stephan Hagedorn. Im Doppel machten Martin Koch und Holger Landwehr das Rennen und bezwangen Tobias Rupprecht und Holger Straede in fünf knappen Sätzen im Finale.

Sieger Brettchen-Turnier 2017: Sascha Ahlemeyer, Wolfgang Wenk, Reiner Brinkrolf, Stephan Hagedorn

Die Platzierungen in der Übersicht:

Einzel:

  1. Sascha Ahlemeyer
  2. Reiner Brinkrolf
  3. Wolfgang Wenk
  4. Stephan Hagedorn

Doppel:

  1. Martin Koch / Holger Landwehr
  2. Tobias Rupprecht / Holger Straede
  3. Michael Fritz / Stephan Hagedorn
  4. Noah Taylor Mannig / Reiner Brinkrolf