Wir starten digital(er) aus der Krise!

von  · 

Seit gut viereinhalb Jahren verfolgen wir eine grunderneute Öffentlichkeitsarbeit. Auf unserer übersichtlichen Webseite findet man nicht nur statische Inhalte über unsere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie die verschiedenen Mannschaften, sondern auch regelmäßig aktuelle Berichte aus der Mitte des Vereinslebens. Gleichzeitig pflegen wir dort einen Kalender für wichtige Veranstaltungen und Belegungspläne für unsere Sportstätten. Im Downloadbereich gibt es alle wesentlichen Formulare für den Vereinsbeitritt oder Versicherungen.

Natürlich sind wir auch in den sozialen Medien unterwegs. Um die geringe Aufmerksamkeitsspanne der heutigen Userinnen und User anzusprechen, wird dort vermehrt auf Bilder, Videos oder Grafiken gesetzt. In der Beschreibung dieser visuellen Inhalte wird in der Regel auf die Vereinswebseite verlinkt, um das bloße Bildmaterial mit Informationen zu füllen. Denn eines ist auch klar: Wir wollen die Neugier der Menschen nicht nur wecken, wir wollen sie auch zur Interaktion mit tiefergehenden Inhalten bewegen.

Aufgrund der Tatsache, dass wir ein Sportangebot für Vereinsmitglieder aller Altersgruppen bieten, findet unsere Öffentlichkeitsarbeit nicht nur im Internet statt. Jährlich produzieren wir eine Vereinsbroschüre mit Jahresrückblicken aus allen einzelnen Abteilungen und Mannschaften. Regelmäßig flankieren wir unsere Aktivitäten in der Gemeinde mit Plakaten und Flyern.

Dank einer finanziellen Förderung von 1.000 € durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung konnten wir in unserer Öffentlichkeitsarbeit nun einen weiteren Schritt nach vorne gehen!

Welche konkreten Maßnahmen haben wir eingeleitet?

Unsere Webseite haben wir auf den modernsten Stand der Technik aktualisiert. Die einladende Startseite auf www.tus-hilter.de zeigt nun kurze Bewegtbilder aus allen Abteilungen. Die gesamte Webseite ist responsiv, also auch auf mobilen Endgeräten gut darstellbar. Die meisten Inhalte sind bereits von der alten Internetpräsenz übertragen worden. Darüber hinaus liegen unsere Inhalte nun auf deutschen Servern, sodass wir dem Datenschutz gerecht werden. Die Neustrukturierung mit mehreren Administratorinnen und Administratoren kann die Webpräsenz zukünftig wachsen lassen. Einheitliche E-Mail-Adressen für Vorstandsmitglieder sind in Planung und tragen dann zur Professionalisierung bei.

Bisher nutzten wir private Hard- und Software, um Fotos und Videos zu erstellen und Printprodukte zu bearbeiten. Mit der Förderung durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung konnten wir Softwarelizenzen erwerben, die nicht mehr personengebunden und deutlich preiswerter sind, deren Funktionsumfang unseren Ansprüchen aber mehr als genügt. Die Softwareoberfläche hier zu zeigen, wäre wenig anschaulich. Dafür konnten wir bereits ein konkretes Produkt umsetzen: Unsere diesjährige Mitgliederbroschüre.

Im Verlauf des letzten Jahres haben viele unserer Übungsleiterinnen und Übungsleiter ihre Sportangebote zuhause mit Smartphones oder Digitalkameras aufgezeichnet und unseren Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Über unseren YouTube-Kanal kann man diese Beiträge nach wie vor abrufen, schließlich steht das Vereinsleben noch immer weitgehend still. Es soll ein kompaktes Kamerasetup angeschafft werden, das wir einrichten und unseren Übungsleiterinnen und Übungsleiterin zur Verfügung stellen wollen. Dieses ist auch bereits Ende Juli bestellt worden, das Gerät als solches ist aber bisher leider noch nicht lieferbar.

Wer profitiert von diesem Projekt?

Im Grunde genommen profitieren alle, die sich für oder im TuS Hilter engagieren oder Sport treiben. Wir können unseren Übungsleiterinnen und Übungsleitern hoffentlich bald fertig eingerichtete Kameratechnik leihen, mit der sie ihre Sportstunden aufzeichnen können. Unsere Öffentlichkeitsarbeit kann nun durch vereinseigene Software von mehreren Personen dezentral gestaltet werden uns ist nicht mehr abhängig von privaten Abonnements. Die Rückmeldungen zur neuen Webseite sind bisher positiv, auch wenn es hier und da noch Verbesserungsvorschläge gibt. Das ist gut so, denn die Mitglieder beteiligen sich aktiv an unserer Außendarstellung.

Gleichzeitig profitiert die Gemeinde Hilter weiterhin von einem starken und sichtbaren Sportverein in ihrem Zentrum. Wir können nun mit digitalem Schwung aus der Krise zurückkommen und zeigen, dass wir noch da sind und unser Angebot festigen beziehungsweise ausbauen. Mittelfristig erhoffen wir uns noch von diesen Digitalmaßnahmen, Jugendliche für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder andere Freiwilligendienste bei uns zu begeistern.

Zu guter Letzt möchte sich der Vorstand des TuS Hilter recht herzlich bei der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung für die finanzielle Förderung bedanken!