Dietmar Mausch als Dauerbrenner im Badmintonsport geehrt

von  · 

Ein Beitrag vom Kreissportbund Osnabrück.

Reichlich Applaus und verdiente Auszeichnungen gab es am 8. Juli im Rahmen einer Mitgliederversammlung im Badminton für langjährig tätige Idealisten von der Kreis- bis zur Landesebene im Gasthof Barlag in Hollage auf höchster Ebene mit der jeweils goldenen Ehrennadel des Kreissportbundes Osnabrück-Land. Dabei bedankte sich Vorsitzender Winfried Beckmann stellvertretend bei den sieben Idealisten für zum Teil jahrzehntelangen Einsatz in der Osnabrücker Region sowie darüber hinaus. Allen voran Markus Bennewitz, der in Niedermark und Bad Rothenfelde in Vereinen groß wurde und nun in Ehrenämtern bis hin zur Landesebene in Niedersachsen höchstaktiv tätig ist. In der Region Osnabrück-Vechta setzt sich genauso wie Helmut Bodenstein in Bramsche und in der Region  Christan Meyer zu Nolle auf Kreisebene seit dem Beginn 1978 in Borgholzhausen und Bad Rothenfelde ein, ebenso Stephan Sprick nach dem Start in Bad Rothenfelde auch auf Regionsebene seit 1999 sowie Petra Wiegmann nach dem Start in Hasbergen nun in Doppelfunktion in Region und Bezirksverband. Bei der Vielzahl von Ehrenamt. Dietmar Mausch und Rolf Linge waren über mehr als 20 Jahren auf Kreisebene aktiv. Nun engagieren sich beide in ihren Vereinen.

Bild von Markus Bennewitz. V.l.n.r.: Dietmar Mausch (TuS Hilter), Markus Bennewitz (Spvg. Niedermark), Petra Wiegmann (Hasberger BC), Stephan Sprick (TuS Bad Rothenfelde), Christian Meyer zu Nolle (TuS Bad Rothenfelde), Rolf Linge (SuS Buer), Winfried Beckmann (KSB Osnabrück-Land).

Quelle: www.ksb-osnabrueck.de/2021/07/09/sieben-ehrungen-fuer-dauerbrenner-im-badminton/