Fußball – SVR, TSG und TuS erweitern Zusammenarbeit

Von Mischa Rustige. In der abgelaufenen Saison schlossen sich der SV Bad Rothenfelde, die TSG Dissen und der TuS Hilter bereits in der A-Jugend zur JSG OS-Südkreis zusammen. Nach einem erfolgreichen Jahr mit einem siebten Platz in der Kreisliga entschieden sich die Vorstände und Jugendobleute zu einer Ausweitung der Kooperation bis hin zur C-Jugend. Auch im Mädchenfußball wird es fortan eine Mannschaft innerhalb der JSG OS-Südkreis geben. „Wir machen damit einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft! Jungen- und Mädchenfußball ist für uns sehr wichtig“, kommentiert Mischa Rustige, seines Zeichens neuer Jugendobmann von der TSG Dissen, die Fusion. Tatsächlich ist dieser Schritt unausweichlich, da die Anzahl der Spielerinnen und Spieler in den älteren Jahrgängen kontinuierlich sinkt. „Die Qualität und Quantität in den Mannschaften können wir nur zusammen hochhalten und dadurch eine gute Ausbildung unserer Sportlerinnen und Sportler gewährleisten. Daher rückt jetzt die Weiterbildung unserer Trainerinnen und Trainer in den Fokus“, deutet Dennis Frankenberg als Fußballkoordinator des TuS Hilter an. Bereits jetzt wird auf die weitreichende Ausbildung geachtet. In Kürze bietet die JSG OS-Südkreis allen Beteiligten einen Schnupperkurs an. Dabei wird der Verband in Person von Uwe Krebs mit ins Boot geholt. Dass die drei Vereine großes planen, zeichnet sich bereits jetzt ab. Mit Dieter Beermann, seit Anfang diesen Jahres erster Vorsitzender des SV Bad Rothenfelde, hat die JSG auch einen starken Fürsprecher gewonnen: „In der nächsten Saison soll die D-Jugend auch Teil der JSG OS-Südkreis werden. Dann können  wir die Leistungsdichte noch weiter fördern und früher mit der bestmöglichen Ausbildung beginnen.“