Fußball – A-Jugend – Heimsieg gegen Dodesheide

Die Ausgangslage schien klar im Spiel der A-Jugend des TuS Hilter gegen die SG Dodesheide. Der Dritte empfängt auf eigenem Platz den Tabellenvorletzten. Die offensive Marschrichtung der Heimmannschaft wurde aber bereits in den ersten Minuten durch die aggressive Spielweise des Gegners häufig unterbunden. Zudem verstand es Dodesheide in der Abwehr geschickt, die Räume eng zu machen. Klare Torchancen waren bis Mitte der ersten Halbzeit Mangelware. Zudem musste Hilter nach gut einer halben Stunde aufgrund einer harten Attacke auf Offensivmann Florian Dreger verzichten. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Roman Michalik in der Abwehr eine weitere Schwächung des Teams.
Glücklicherweise konnte Florian Wiesmeier dann in der 42. Minute einen der zahlreichen Angriffsversuche durch einen platzierten Flachschuss zum 1:0 für Hilter abschließen, nachdem er kurz zuvor noch eine Chance nicht nutzen konnte.
Die erhoffte Sicherheit aber brachte die Führung nach der Pause immer noch nicht. Die Hilteraner Defensive konnte die Angriffsversuche der Dodesheider häufig nur durch größtenteils unnötige Foulspiele unterbinden. Zum Glück blieben die immer gefährlich wirkenden Standardsituationen ohne Folgen. Der sehr gute und energische Schiedsrichter Silvio Mrohs verstand es auch immer wieder, hochkochende Emotionen sofort zu unterbinden.
Schließlich erlöste erneut Florian Wiesmeier das nervöser werdende Trainerteam in der 60. Minute mit dem 2:0, wiederum mit einem platzierten Flachschuss aus spitzem Winkel.
In der Folgezeit hätte der Sieg noch höher ausfallen können, allerdings ging der TuS ziemlich fahrlässig mit seinen Chancen um.
An dieser Stelle noch ein Wort zur stimmgewaltigen Kulisse auf den Zuschauerrängen: Positive Unterstützung der eigenen Mannschaft ist immer gern gesehen und schaffen eine tolle Fussballathmosphäre, abfällige Bemerkungen oder Schmähgesänge gegen den Gegner aber gehen gar nicht und sollten in Zukunft unterbleiben!
Fazit: In einem zerfahrenen Spiel mit wenigen spielerischen Glanzlichtern gewinnt der TuS Hilter verdient mit 2:0 und bleibt als Dritter auf Schlagdistanz zum Tabellenzweiten TuS Glane.
Zum Vormerken: Das nächste angesetzte Spiel steht nach der Winterpause gegen eben diesen TuS Glane am 3.3.2017 um 18 Uhr auf dem Spielplan.